PM Nr. 61 – 27. November 2017 „Alle zwei Wochen im Einsatz“

Kameradschaftsabend der Feuerwehr Olsbrücken

Olsbrücken – Am Freitagabend, 24. November, fand im Feuerwehrhaus der Kameradschaftsabend der Feuerwehr Olsbrücken statt.

Wehrführer Danny Schulz begrüßte die Anwesenden und blickte auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Die Wehr hatte seit dem letzten Kameradschaftsabend insgesamt 26 Einsätze. „Im Schnitt war die Feuerwehr Olsbrücken alle zwei Wochen im Einsatz“, stellte Schulz fest. Die wenigen Unwetter und die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt Hirschhorn wirkten sich seiner Ansicht nach auf die Einsatzstatistik aus.

Unter den 28 Aktiven sind zwei Frauen. Mit der Einsatzbeteiligung, auch tagsüber, zeigte sich der Wehrführer zufrieden. Bei Bedarf stehen derzeit zwölf Atemschutzgeräteträger und eine Atemschutzgeräteträgerin bereit.

Bürgermeister Harald Westrich erinnerte an den Brand einer Lagerhalle Ende September in Olsbrücken. „Auch im Bereich des Atemschutzes müssen wir mehr auf Frauen setzen“, stellte der Verwaltungschef fest. Als Beispiel nannte Westrich die Feuerwehr Schallodenbach, deren Hälfte der Mannschaft aus Feuerwehrfrauen besteht. Er sprach zudem die neu eingerichtete Ausrückegemeinschaft Olsbrücken / Niederkirchen an.

Ortsbürgermeister Peter Hesch dankte den Feuerwehrangehörigen für ihren Einsatz sowie bei deren Partnerinnen und Partnern für die Unterstützung.

Ent- und Verpflichtungen, Beförderungen, Ernennung und Ehrung

Westrich entpflichtete Sven Langnäse und Andreas Scherer. Salim Khedar wurde verpflichtet. Der Bürgermeister beförderte Marcel Semmel zum Hauptfeuerwehrmann. Florian Krauß und Alexander Pirron sind nun Löschmeister. Westrich beförderte Christoph Schehr zum Hauptlöschmeister. Hans Arnold wurde zum Hauptbrandmeister befördert und zum Verbandsführer ernannt. Der Bürgermeister zeichnete Löschmeister Florian Krauß für seine zehnjährige Feuerwehrzugehörigkeit mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen Bronze der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg aus.

Download