PM Nr. 115 – 29. November 2010 „Hydranten winterfest gemacht“

Otterberg – Am Sonntag, 28. November, machten 21 Feuerwehrangehörige aus Otterberg die Hydranten in Otterberg und Schneckenhausen winterfest. Rund 400 dieser Wasserentnahmestellen wurden geöffnet, überprüft und festgestellte Mängel notiert.

Mit einem speziellen Fett bestrichen die Wehrleute den Bereich zwischen Hydrantendeckel und Fassung, damit auch während der Winterzeit eine Wasserentnahme ohne Probleme möglich ist. Die Einsatzkräfte überprüfen neben dem Zustand der Wasserentnahmestellen auch deren Kennzeichnung. Eine Mängelliste stellt die Feuerwehr dem Wasserwerk in den nächsten Wochen zur Verfügung, damit die Beanstandungen beseitigt werden.

Die diesjährige Aktion verlief ohne größere Probleme. Jedoch waren mehrere Hydranten zugeparkt, beispielsweise in Otterberg „Am Schönblick“. Die Feuerwehrangehörigen ermittelten die Fahrerin, zugleich Anwohnerin. Zwar fuhr sie ihr Auto kurz weg, damit der zuvor zugeparkte Hydrant überprüft werden konnte. Jedoch stellte sie später ihr Fahrzeug auf der gleichen Stelle ab, weil sie „ansonsten keinen Platz zum Parken hätte“, so ihre Aussage gegenüber den Feuerwehrangehörigen. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr die Bürgerinnen und Bürger erneut darauf hin, dass die Hydranten jederzeit frei zu halten sind.

Die Feuerwehrangehörigen aus Heiligenmoschel und Niederkirchen haben in den vergangenen Wochen die Wasserentnahmestellen in ihrem Bereich bereits winterfest gemacht. In Schallodenbach führten die Wehrleute am Samstag, 27. November, die Aktion durch. Insgesamt gibt es etwa 750 Hydranten in der Verbandsgemeinde Otterberg.