14. Januar 2016 – Verkehrsunfall Bus / PKW, L387 Otterberg – Höringen [update]

14. Januar 2016 - Verkehrsunfall Bus / PKW, L387 Otterberg - Höringen
14. Januar 2016 – Verkehrsunfall Bus / PKW, L387 Otterberg – Höringen

Wegen eines Verkehrsunfalls mit unklarer Lage rückte mittags die Feuerwehr Otterberg auf die Landesstraße in Richtung Höringen aus. Ein Bus und ein PKW waren beteiligt. Der Rettungsdienst versorgte die verletzte Fahrerin. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Insassen des Busses, der Fahrer und ein Schulkind, hatten den Zusammenstoß vermutlich unverletzt überstanden. Passanten hatten den Jungen noch vor Eintreffen der Feuerwehr nach Hause gebracht.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf und klemmte die PKW-Batterie ab. Der Streckenabschnitt war für längere Zeit gesperrt. Erst nach Abschluss der Bergungsarbeiten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Der Abschleppdienst zog den Bus, der nach dem Zusammenstoß komplett im Wald stand, mit einer Seilwinde auf die Straße zurück. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die deutsche Polizei, die us-amerikanische Militärpolizei und die Straßenmeisterei waren vor Ort.

Die Feuerwehr war über zwei Stunden lang im Einsatz.

We cannot display this gallery

Otterberg: Frontalzusammenstoß auf nasser Fahrbahn

Otterberg (Kreis Kaiserslautern) (ots) – Nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ist einer Autofahrerin am Donnerstagmittag bei Otterberg zum Verhängnis geworden. Die Frau war mit ihrem Pkw auf der L387 von Höringen in Richtung Otterberg unterwegs, als sie gegen 12.40 Uhr in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Wagen verlor. Der Pkw geriet auf die Gegenfahrspur, wo gerade ein Linienbus in Richtung Höringen fuhr. Der Bus-Fahrer konnte dem Pkw nicht mehr ausweichen, so dass es zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt.
Sowohl der Pkw als auch der Bus wurden bei der Kollision so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.
Quelle: presseportal.de (Polizei Rheinland-Pfalz)