Startschuss für neue Kinderwebsite

Neues Internetangebot des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) macht Kinder zwischen 7 und 12 Jahren mit Gefahrenschutz vertraut.

Internationales Zivilschutzzeichen
Internationales Zivilschutzzeichen

Gemeinsam mit 60 begeisterten Schülerinnen und Schülern aus Berlin gab am heutigen Donnerstag, den 15. September 2011, Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich den Startschuss für die neue Kinderwebsite max-und-flocke-helferland.de. Bestens unterhalten durch KIKA-Moderator Juri Tetzlaff konnten die anwesenden Kinder in der Feuerwache Berlin-Tegel das neue Angebot des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ausgiebig erkunden und bei einem Quiz beweisen, wie gut sie sich auskennen, wenn es um das Vorbeugen und Verhalten bei Gefahren in ihrem alltäglichen Umfeld geht.

Hierzu erklärte Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich:

„Gerade Kinder in den ersten Schuljahren entdecken ihre Selbstständigkeit und sind sehr wissbegierig. Sie fragen nach und wollen ernst genommen werden. Wir nehmen sie sehr ernst. Wir wollen sie nämlich dafür gewinnen, Gefahren in ihrem Alltag – egal ob zuhause, in der Schule oder unterwegs – erst einmal wahrzunehmen und dann zu lernen, wie sie sich richtig verhalten. Und sie können auch lernen, anderen zu helfen. Sie können stolz auf ihr Wissen sein, weil sie geholfen haben. Und wenn sie mit acht oder zehn Jahren lernen, wie sich Rauch ausbreitet, was ein Sammelpunkt ist oder wie man den Notruf 112 bedient, dann wissen sie das ihr ganzes Leben. Und genau diese Nachhaltigkeit erreichen wir, wenn wir Kindern das Thema näher bringen.“

Max und Flo­cke; Quelle: BBK
Max und Flo­cke; Quelle: BBK

Die Internetseite richtet sich an Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Bei einem Abenteuerspiel werden sie mit vielen Aspekten des Gefahrenschutzes und dem richtigen Verhalten bei Katastrophen bekannt gemacht. Gemeinsam mit dem Hund „Flocke“ – dem Maskottchen der Website – suchen die jungen Nutzer nach dessen Herrchen Max und haben dabei verschiedenen Gefahren wie Feuer, Hochwasser oder Gewitter zu trotzen. Die Kinder lernen spielerisch, wie wichtig Erste Hilfe und richtige Versorgung im Notfall sind. Auch Eltern und Lehrkräfte sind willkommen, ihnen stehen verschiedene Arbeitsblätter mit Bausteinen rund um das Thema Bevölkerungsschutz zur Verfügung, die zum Beispiel bei einem Projekt zum Thema „Erste Hilfe“ oder „Brandschutz“, eingesetzt werden können. Weitere Angebote auf max-und-flocke-helferland.de sind ein Quiz, Mal- und Spielvorlagen sowie die „Helferlandreporterseite“, auf der die jungen User eigene Erfahrungen und Geschichten veröffentlichen können.

Verantwortlich für max-und-flocke-helferland.de ist das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), das 2004 als zentrales Organisationselement für die zivile Sicherheit gegründet wurde. Es ist Teil der „Neuen Strategie zum Schutz der Bevölkerung in Deutschland“, die 2002 beschlossen wurde. Alle Bereiche der Zivilen Sicherheitsvorsorge berücksichtigt das BBK fachübergreifend und verknüpft sie zu einem wirksamen Schutzsystem für die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen. Das BBK ist eine Fachbehörde des Bundesministeriums des Innern (BMI), die auch andere Bundes- und Landesbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Bevölkerungsschutz kompetent berät und unterstützt.

Quelle: BBK-Pressemitteilung vom 15. September 2011