PM Nr. 6 – 24. Januar 2018 „Jugendfeuerwehr stellt sich neu auf“

Jugendwarte und Betreuer neu besetzt

Bastian Tröster, Olivia Schwarz, Ricardo Budek, Marco Müller, Thomas Kennel, Dominik Tröster und Björn Tietje.
Bastian Tröster, Olivia Schwarz, Ricardo Budek, Marco Müller, Thomas Kennel, Dominik Tröster und Björn Tietje.

Otterberg – Björn Tietje ist der zukünftige Jugendwart der Jugendfeuerwehr Otterberg. Die Stellvertreter werden Thomas Kennel und Dominik Tröster sein. Olivia Schwarz, Ricardo Budek, Marco Müller und Bastian Tröster werden sie als Betreuer unterstützen. Die offiziellen Bestellungen erfolgen im Februar während des Kameradschaftsabends.

Tietje ist seit dem Jahr 2000 bei Feuerwehr aktiv und kam berufsbedingt Ende 2015 nach Otterberg. Bereits vor seiner Zeit in der Wallonenstadt war er Jugendwart und Betreuer. Kennel trat vor fünfeinhalb Jahren in die Feuerwehr Otterberg ein. Dominik Tröster, der seit Februar 2014 Jugendwart war, wird aus zeitlichen Gründen nur noch Stellvertreter sein.

Zurzeit sind vier Mädchen und 20 Jungen in der Jugendfeuerwehr aktiv.

Mit dem Personalwechsel wird es auch einige Änderungen geben, unter anderem wird ein Jugendforum eingerichtet. Das Jugendforum ist ein demokratischer Zusammenschluss innerhalb der Jugendfeuerwehr, eine Art Jugendvertretung. Zudem wird die Öffentlichkeitsarbeit in diesem Jahr ausgeweitet.

„Auch Übungen mit anderen Jugendfeuerwehren im Umkreis wollen wir organisieren. Außerdem wird ein Konzept für ein Berufsfeuerwehrwochenende in Otterberg vorbereitet“, sagte Tietje. Neben dem alljährlichen Pfingstzeltlager sind Abschlussübungen vor den Sommer- und Weihnachtsferien geplant.

Mädchen und Jungen ab zehn Jahren, die gerne mitmachen möchten, sollen bei einer Gruppenstunde unverbindlich vorbeischauen. Die Gruppenstunden finden, außer in den Schulferien, jeweils mittwochs ab 17 Uhr statt. Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus Otterberg, Hauptstraße 8a.

Download