9. Februar 2018 – Verkehrsunfall, L382 Niederkirchen – Schallodenbach [update]

Freitagnachmittags alarmierte die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern die Feuerwehren Niederkirchen, Otterberg und Schallodenbach zu einem Verkehrsunfall. Auf der Landesstraße zwischen Niederkirchen und Schallodenbach waren im Bereich der Einmündung nach Wörsbach zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.

Plakat

Da eine Fahrerin über Schmerzen im Rückenbereich klagte, wurde sie möglichst schonend aus dem Fahrzeug herausgeholt. Daher trennten die Helfer mit hydraulischem Rettungsgerät das Dach ab. Zudem sicherten die Helfer die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden aufgenommen.

Insgesamt waren drei Personen verletzt, die beiden Fahrerinnen und ein Beifahrer. Sie wurden mit einem Hubschrauber und zwei Fahrzeugen des Rettungsdienstes ins Westpfalz-Klinikum nach Kaiserslautern gebracht.

Die Strecke war während der Einsatzmaßnahmen für den Verkehr komplett gesperrt. An der Einsatzstelle waren auch die Polizei, die Straßenmeisterei Wolfstein und der Abschleppdienst.

Mit 22 Helfern und sechs Fahrzeugen war die Feuerwehr rund zwei Stunden lang im Einsatz.

Drei Verletzte nach Verkehrsunfall
Niederkirchen (ots) – Am frühen Freitagmittag ist es auf der L382 an der Einmündung in Richtung Wörsbach zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 31-jährige Frau aus dem Kreis Kaiserslautern übersah den vorfahrtsberechtigten PKW der aus Richtung Niederkirchen kam. Ein Fahrzeug wurde durch den Unfall so stark beschädigt, dass ein Insasse durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden und mittels Rettungshubschrauber ins Westpfalz Klinikum transportiert werden musste. Die beiden weiteren Verletzten wurden ebenfalls vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die L382 war für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten für gut zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 18.000 Euro.
Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz (presseportal.de), Meldung vom 10. Februar 2018