PM Nr. 24 – 8. April 2018 „Feuerwehr rettet Fahrzeuginsassen nach Verkehrsunfall“

Wagen hatte sich mehrfach überschlagen

Katzweiler – Nach einem Verkehrsunfall, der sich am späten Samstagabend, 7. April, auf der L388 zwischen Katzweiler und Mehlbach ereignet hatte, befreite die Feuerwehr zwei Insassen eines beteiligten Fahrzeugs mit hydraulischem Rettungsgerät. Der Wagen hatte sich mehrfach überschlagen und lag mit der Fahrerseite auf einem Feld, rund 100 Meter von der Straße entfernt. Der Rettungsdienst brachte den 36-jährigen Fahrer und seine 28-jährige Beifahrerin in ein Krankenhaus. Der 26-jährige Fahrer und seine 31-jährige Beifahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeugs erlitten einen Schock.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landesstraße für den Verkehr voll gesperrt. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt. Das Unfallfahrzeug wurde nach der Rettung beider Insassen mit einer Seilwinde geborgen.

Über zwei Stunden lang waren 22 Helfer der Feuerwehren Mehlbach und Otterbach mit sechs Fahrzeugen im Einsatz.

Der Rettungsdienst und zwei Notärzte waren vor Ort. Bürgermeister Harald Westrich informierte sich vor Ort über den Einsatz. Die Polizei und der Abschleppdienst waren ebenfalls an der Unfallstelle. Da einige Leitpfosten beschädigt waren, wurde die Straßenmeisterei informiert.

Download