PM Nr. 24 – 8. Juli 2013 „Stromabschaltung – Feuerwehr steht für Notrufe bereit“

Lärmbelästigung durch Stromaggregate

Symbolbild Steckdose

Otterberg – Am 21. Juli führt der örtliche Stromversorger zwischen 1 Uhr und 5 Uhr nachts dringende Wartungsarbeiten in Otterberg durch. Während dieser Zeit wird daher die Stromversorgung abgeschaltet.

Um die Rettungskette sicherzustellen ist die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) mit Fachpersonal besetzt. Diese Anlaufstelle kann für die Absetzung eines Notrufs genutzt werden, weil aufgrund der Stromabschaltung Telefonanschlüsse ausfallen können. Die Wehrleute geben Notrufmeldungen, je nach Art und Inhalt, an die Polizei und den Rettungsdienst weiter. Im Einsatzfall werden erforderliche Feuerwehreinheiten von der FEZ aus alarmiert.

Außerdem muss die Feuerwehr einsatznotwendige Infrastruktur mit Strom versorgen. Daher wird es vor, während und auch nach der Stromabschaltung im Bereich des Feuerwehrhauses und des Schlossbergs zur Lärmbelästigung durch benzinbetriebene Stromaggregate kommen.